Schlagwort-Archive: shoppen

Tag 8: Verzicht darauf, Entscheidungen zu treffen – Shoppen mit dem Würfel

Von Fehlkäufen und Volltreffern: Wenn ein Würfel entscheidet, was ihr mitnehmt …

Was soll ich sagen: Der Würfel und ich – wir waren einkaufen. München bietet einfach zu viele Möglichkeiten (im Vergleich zu Offenburg), außerdem war jetzt auch noch sale. Eigentlich wollte ich ja dem Ratschlag von Nunu Kallers Oma folgen, die sagt: „Man sollte sein Geld in Gesundheit, Reisen und Bildung investieren“ (steht in diesem Buch). Und NICHT in Klamotten. Doch als ich dann auch noch zwei Mal ins Olympia-Einkaufszentrum fahren musste, um meine Brille umzutauschen (beim 1. Termin neues Brillengestell bestellt, weil am Rand das Logo abgeplatzt war, beim 2. abgeholt), waren dann irgendwie alle guten Vorsätze vergessen. Aus „nur mal bissle schauen …“ wurde mal wieder „yeah, shooooppiiiiing!“.

Offene Wintermäntel – SEHR sinnvoll …

Nur blöd, wenn man nicht selbst entscheiden kann, was man kauft und was nicht … Naja, okay, die Vorauswahl habe ich schon selbst getroffen – schließlich kann ich nicht den ganzen Laden durchwürfeln. Aber in der Umkleidekabine kam dann wieder die Würfel-App zum Einsatz. Ich würfele einmal für ja und einmal für nein – die Antwort mit der höheren Zahl gewinnt. Ich konnte mich gerade noch davon abhalten, einfach so lange zu knobeln, bis das Ergebnis herauskommt, das ich mir wünsche. 🙂

Am Ende hat der Würfel mich vor einigen Fehlkäufen bewahrt. Gerade bei dem Parka war der Wunsch der Vater des Gedankens: Ich suche schon seit einer Ewigkeit nach einem grünen Winterparka, der mir steht und gut passt. Dieses Teil habe ich im Sale entdeckt und hätte es ZU gern gekauft. Blöd daran war nur: Offen war er zwar lässig, doch geschlossen sah ich darin aus wie eine Presswurst. In Shoppinglaune erscheint ja vielen Frauen auch ein offen getragener Wintermantel plötzlich als sinnvoll … Deshalb: Glück gehabt. Und 50 Euro gespart. Danke lieber Würfel!

Auch insgesamt finde ich, dass der Würfel sehr gute Entscheidungen für mich getroffen hat. Was meint ihr? (Durch einen Klick auf eines der Bilder könnt ihr die Galerie öffnen!)

Getaggt mit , ,

Tag 11: Shopping ohne Spiegel – die Zweite

An diesem Samstag habe ich es nicht mehr ausgehalten: Ich war seit meinem Geburtstag im April nicht mehr wirklich Klamotten shoppen. Der H&M mit seinen vielen Spiegeln zog mich magisch an. Ob ich schwach geworden bin?

Shoppen ohne Spiegel Weiterlesen

Getaggt mit ,