Darf ich vorstellen? Nunu Kaller!

Nach Meike Winnemuth habe ich nun einen weiteren „Star der Verzicht-Branche“ für ein Interview gewinnen können: die Bloggerin Nunu Kaller. Ende November erscheint ihr Buch: „Ich kauf nix!“

Nunu Kaller Interview

Nunu ist ausgestiegen: Nachdem sie kurz vor der Shoppingsucht war, beschloss sie, ein Jahr lang keine Klamotten mehr zu kaufen (Foto: © Carolina Frank).

Um mich mit anderen Bloggern ein bisschen besser zu vernetzen, habe ich vor einiger Zeit Nunu Kaller angeschrieben. Ihr Blog ist einer der wenigen, der mit meinem vom Thema her zumindest verwandt ist. Deshalb habe ich mich auch riesig gefreut, dass sie einem „Doppel-Interview“ (also sie interviewt mich und ich sie) zugestimmt hat. Heute ist der Tag unserer gegenseitigen Veröffentlichung gekommen. Und welch große Ehre: Das Interview, das ich Nunu gegeben habe, hat die Überschrift „Lieblingsblog: 21 Days without…“. *Freu, freu, freu* Das geht runter wie Öl! 😀 Hier der Link zum Artikel: Ich kauf nix!

34 Röcke, über 30 Jacken und Mäntel – und nichts zum Anziehen …

Nun zu Nunu. Ihr habt noch nicht von ihr gehört? Sie ist die Kerstin Weng Österreichs: Auch sie ging – wie 2012 die aktuelle Chefredakteurin der deutschen Cosmopolitan – auf Mode-Diät.

Vor dem Start ihres Verzichts besaß Nunu 34 Röcke und über 30 Jacken und Mäntel. (Da komme ich zum Glück nie ran. Oder??? Ich muss mal später nachzählen…) Längst ahnte sie, dass das Einkaufen zu einem Rettungsanker in ihrem Leben geworden ist – denn nach familiären Schicksalsschlägen werden Jacken, Röcke und T-Shirts immer mehr ihr Trostpflaster. Während einer Urlaubsreise liest sie dann einen Artikel über eine deutsche Shoppingverweigerin. Die Idee geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Nunu ist so überzeugt davon, dass sie am 15. Januar 2012 selbst damit beginnt, ein Jahr lang nicht mehr shoppen zu gehen. Um sicherzugehen, dass sie während des Boykotts nicht schwach wird, bloggt sie auf „Ich kauf nix!“.

„Ich kauf nix“: unbedingt lesen!

Nachdem ihr Blog „Ich kauf nix“ in Österreich ein ziemliches Medienecho ausgelöst hat (mittlerweile ist auch Spiegel Online auf sie aufmerksam geworden), erscheint am 27. November 2013 ihr Buch „Ich kauf nix! Wie ich durch Shopping-Diät glücklich wurde“ (Verlag Kiepenheuer & Witsch, 8,99 Euro).

Ich durfte in das Buch schon mal reinlesen – Presseexemplare und so … – und muss sagen: Es ist echt gut! Super geschrieben, sehr lustig, sehr persönlich, aber gleichzeitig auch sehr ernst. Also Leute: Kauft euch dieses Buch !!!

Und den bloggt müsst ihr auch abonnieren, denn: Nunu schreibt seit Ende des Shopping-Boykotts weiter. Oft über Alternativen zum sozialen und ökologischen Wahnsinn, der mit dem Einkauf beim Textilschweden und Co. verbunden ist. Ich denke ja schon länger nach, ob ich nun nach der Vegan-Aktion noch Lederschuhe kaufen möchte. Nunus Blog liefert mir da immer wieder nette Denkanstöße.

Soo, lange Rede, kurzer Sinn:

Hier geht´s zum Interview mit Nunu …

Advertisements
Getaggt mit ,

2 Gedanken zu „Darf ich vorstellen? Nunu Kaller!

  1. nunette sagt:

    Wow. Mehr Rosen kann man mir ja gar nicht streuen. Vielen Dank!!! Ich fühle mich maßlos geehrt!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: